Rand.Erscheinungen

Buchprojekt

Es begann mit dem Urlaubsfoto eines Freundes. Die Lebensgefährtin in der Mitte des Bildes, das eigentliche Hightlight am Bildrand im Hintergrund. Und die Beobachtung, dass die wesentlichen Dinge oft am Rande erscheinen. Der Rand als Werteordnung und Hilfe zur Ausblendung. Dem Rand kommt in vielen Bereichen unseres täglichen Lebens eine größere Bedeutung zu, als wir (am Rande) wahrnehmen wollen.

Die Beobachtung wurde zu einer Untersuchung, einer Sammlung und zuletzt zu einem Buchprojekt. Beobachtungen zu verschiedensten Randerscheinungen, die uns täglich umgeben – in der Gestaltung, Kultur und Gesellschaft.

(ausgezeichnet mit dem Red Dot Design Award)

Schwerpunkte

  • Buchgestaltung
  • Text
  • Illustration